Start
C3 spielt Turnier in Selmsdorf PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 07. Juli 2016 um 07:46 Uhr

C3 wird 2. beim Turnier in Selmsdorf und feiert anschließend gemeinsam den Erfolg der DFB-Elf im BSG-Vereinsheim
Die C3 von Heiko Willert spielte am Sonntag ein Turnier in Selmsdorf, wobei man gut startete und gleich das erste Spiel gegen die SG Schlagsdorf mit 1:0 gewinnen konnte durch einen Treffer von Max.

Das zweite Spiel wurde ebenfalls siegreich bestritten gegen die SG Roggendorf. Den 1:0-Erfolg sicherte Keeper Luca, der sich als Torschütze eintrug mit seinem Treffer von der Mittellinie. Das Spiel Nummer drei gegen den Selmsdorfer SV ging mit 0:1 verloren.

Unsere C3 hatte dabei selbst vier Großchancen frei vor dem gegnerischen Tor. Aber immer wieder waren Latte und Pfosten im Weg. Selmsdorf hatte eine Möglichkeit, die man nutzte und das Tor so machte. Schade, kann aber passieren.

Das nächste Spiel wurde wieder gewonnen gegen Burgsee Schwerin 2 mit 2:0 durch Tore von Nico und Max. Gegen den FSV Tesdorf Upahl erreichte die SG ein 0:0-Unentschieden, ehe man gegen Burgsee Schwerin 1 mit 3:1 gewinnen konnte.

Dabei trafen zweimal Hendrik und Nico. Bis zum letzten Spiel waren unsere Kicker gleich auf mit Selmsdorf. Diese spielten zum Schluss gegen Tesdorf Upahl und gewannen mit 2:0 durch einen Treffer 10 Sekunden vor Schluss.

Damit waren sie umdieses eine Tor besser und sicherten sich den Turniersieg. Das war knapp und schade, aber unsere Kicker spielten auch ein tolles Turnier und waren mit dem Abschneiden am Ende auch zufrieden.

Und man hatte nicht nur den 2. Platz errungen sondern den besten Torhüter mit Luca gestellt, der dafür besonders geehrt wurde. Das Turnier war zwischenzeitlich eine halbe Stunde unterbrochen wegen Starkregen und Gewitter, was wir ja noch allzu gut kennen von der Uhlsport-Landesgartenschau-EM.

Zum Glück konnte hier aber weiter gespielt und das Turnier beendet werden. Bedingt durch die Unterbrechung hatte das Team schon Angst, dass man den Beginn des EM-Viertelfinalspiels Deutschland gegen Italien verpassen würde, da das Turnier erst um 14.00 Uhr begonnen hatte.

Aber es klappte alles hervorragend und es reichte von der Zeit her, so dass das Team geschlossen im Vereinsheim auf Beamer das Match mit dem anschließenden Elferkrimi verfolgt hat mit einem leckeren Pizzaessen, Naschies und Getränken.

Eine tolle Geschichte nach einem erfolgreichen Turnier!