Start
Uhlsport-Landesgartenschau-EM 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 27. Juni 2016 um 10:53 Uhr

Uhlsport-Landesgartenschau-EM 2016

Tolles Turnier – Nur Petrus ist kein Fußballer!

Am Sonnabend fand auf dem Waldeck die große Uhlsport-Landesgartenschau-EM 2016 der BSG Eutin statt, die Heiko Willert mit viel Engagement und Liebe geplant und vorbereitet hat. Dabei waren 23 Teams aus sechs verschieden Bundesländern mit rund 350 Kickern am Start.

Nur Schwerin hatte aufgrund des Wetters am frühen Morgen des Turniertages kurzfristig abgesagt. Das Wetter war auch ein großes Thema über den gesamten Turniertag hinweg. Am Freitag noch schön und am Sonntag wieder war es während des Turniers so schlecht, wie man es sich schlimmer kaum vorstellen konnte. So begann das Turnier auch aufgrund Gewitters mit etwas Verspätung. Die Begrüßung der Teams übernahmen von der Stadt Eutin Bürgervorsteher Dieter Holst und vom BSG-Vorstand Kathrin Mees nach dem Einlaufen der Teams, die vom Maskottchen der LGS, Käpt’n EU und unserem Donkey sowie dem Geist von Malente, der bei der SG Eutin/ Malente auch nicht fehlen durfte, empfangen worden.

Beim offiziellen Kickoff bewies Dieter Holst seine fußballerischen Qualitäten, ehe die Teams dann loslegten. Trotz einigem Donner aus der Ferne erlebten die vielen Zuschauer dann eine einigermaßen trockene Zeit, in der die Bälle kräftig rollten und die Teams tollen und fairen Sport zeigten. Ein buntes und rundes Rahmenprogramm konnte leider ob des Wetters auch nicht in dem Rahmen wie vorgesehen stattfinden. Die FC St. Pauli-Rabauken waren da mit ihrer Hüpfburg und Schussgeschwindigkeitsmessgerät, konnten aber aus Sicherheitsgründen bei dem Wetter nicht aufbauen. Die LMK-Einkaufswelt hatte eine Sportartikelverkauf zugesagt, aber auch aufgrund des Wetters nachvollziehbarer Weise abgesagt. So blieb eine große Tombola und Flohmarktstände, die für Kurzweil in den Spielpausen sorgten.

Insgesamt war mächtig was los, gekickt wurde auf dem B-Platz und im Stadion. Gegen 16 Uhr setzte dann wieder ein so starker Dauerregen und Gewitter ein, dass man sich in Abstimmung mit den Trainern zur Sicherheit und Gesunderhaltung aller Kicker dafür entschloss, das Turnier abzubrechen und die Platzierungen auszuwerten nach den Ergebnissen der Vorrunde. Es wurde eine Vorrunde wie bei der EM in Frankreich gespielt mit 4 Gruppen a 6 Mannschaften. Die Gruppenergebnisse wurden ausgewertet und zwar zunächst nach Punkten und Toren die Plätze 1 bis 4, das gleiche ist jeweils erfolgt bei den 2 bis 6 in den jeweiligen Gruppen. Den Turniersieg konnte England (Nordberliner SC B) erringen als sicher auch stärkstes Team während des Turniers. Unsere Berliner Freunde waren sogar mit zwei Teams dabei.

Besonders freut uns das Abschneiden Russlands. Das waren nämlich unsere Lokalmatadoren von der SG Eutin/ Malente I. Das Team von Heiko Willert war punktgleich mit dem Gewinnerteam und hatte lediglich das schlechtere Torverhältnis nach fünf Siegen in der Vorrunde und einem Unentschieden. Die zweite SG-Mannschaft wurde von Eddy Kiecok betreut. Auf den Plätzen 3 und 4 folgten Irland (Nordberliner SC A) und Deutschland (VfR Wellensiek).

Die Platzierungen sind einzusehen unter der HP:

http://uhlsport-landesgartenschau-em.jimdo.com/

In jedem Fall hatten alle Verständnis für den Abbruch des Turniers, denn das Wetter wurde schließlich bis zum Abend nicht besser. Die Sieger freuten sich über die Pokalen und alle Kicker trotz des Abbruchs über ihre Medaillen und die Panini-Hefte, die es noch dazu gab. Schade, ein großes und großartiges Turnierevent hätte sicher verdient gehabt, auch bis zum Ende gespielt zu werden und dann auch sportlich bis zum Schluss den Titel auszuspielen, aber Petrus scheint kein Fußballfan zu sein.

Wir danken allen Sponsoren für die Unterstützung der Tombola, die von der BSG organisiert wurde! Die Verpflegung lief während des Turniers lief über die Pächter der Cafeteria auf dem Waldeck. Auch bedanken möchten wir uns bei den zahlreichen Zuschauern über den gesamten Tag, die dem Regen getrotzt haben. Wir schätzen, dass es trotzdem um die 1500 gewesen sein mögen.

Wir danken auch allen teilnehmenden Teams aus sechs Bundesländern dafür, dass sie sich für unser Turnier entschieden und während der trockenen Phasen tollen Sport gezeigt haben. Ihr ward klasse! Uns hat es trotz des Regens mächtig Spaß gemacht mit Euch - Wir freuen uns drauf, Euch wieder zu sehen und hoffen, dass Ihr alle heil und gesund nach Hause gekommen seid. Bis zum nächsten Mal alles Gute!