Start
Niederlage bei Angeln 02 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 22. Juni 2016 um 07:24 Uhr

Derbe Klatsche beim FC Angeln 02

Eine 8:3 (4:1)-Niederlage musste die B1 in der SH-Liga am Wochenende beim FC Angeln 02 einstecken. Dabei war das Team allerdings stark ersatzgeschwächt und musste sieben Ausfälle verkraften.

Aus der B2 halfen so Jesse Jansen, Hauke Möller und Keeper Julius Herold aus, der den verletzten Sebastian Bruhn vertrat. Dieser musste bereits in der 8. Minute das erste Mal hinter sich greifen. Tim Röben konnte nach einer Viertelstunde zwar noch per Elfmeter ausgleichen, aber die Freude hierüber dauerte nur bis zur 28. Minute. Angeln erzielte dann das 2:1 und erhöhte in der 32. Und 35. Minute noch auf 4:1, was gleichzeitig den Halbzeitstand darstellte. Das Spiel war da schon entschieden, denn der SG war kein Zurückkommen zuzutrauen. Die Abwehr, in der Sören Lepin zu überzeugen wusste, zeigte sich oft wackelig, das Mittelfeld war kaum vorhanden und der Sturm insgesamt zu harmlos. Es gelang nicht, die ganzen Ausfälle zu kompensieren und es machte sich wohl auch bemerkbar, dass ein regelmäßiges Training zweimal die Woche für die Klasse nicht ausreicht, was sich auch in den letzten Partien schon abzeichnete.

Im zweiten Durchgang zog Angeln zunächst auf 6:1 davon, ehe Paul Anders das 6:2 gelang und noch einmal etwas Hoffnung aufkam nach dem 6:3 von Tim Röben. Diese währte aber nicht lange denn in der 70. Und 77. Minute zog Angeln auf 8:3 davon. Die SG hatte dann noch drei hochkarätige Chancen durch Paul Anders, der sich aber etwas zu eigensinnig zeigte und scheiterte. Auf der anderen Seite hatte man Glück, dass Möller nach einer Notbremse nur gelb bekam. Unrühmlicher Höhepunkt am Ende war sicher, dass Kapitän Jonas Bresa nach einem Gerangel mit seinem Gegenspieler gemeinsam mit ihm eine Zeitstrafe bekam und in der Nachspielzeit auch noch Albin Draguscha nach einer Unsportlichkeit rot bekommen hat. Er fehlt damit auch im Saisonfinale gegen Trave 06, in dem es um den Verbleib in der SH-Liga geht.

Das wird sehr eng, denn der Vorsprung auf den Abstiegsplatz ist nunmehr auf einen Zähler zusammengeschmolzen, da Henstedt-Ulzburg am Wochenende unentschieden gespielt hat. Nach der Leistung der SG vom Wochenende wird es sehr schwer werden gegen Trave. Bleibt zu hoffen, dass man die aberkannten Punkte gegen Neumünster zurück erhält. Gegen den Abzug wurde Protest eingelegt und wenn der SHFV Wert auf Gerechtigkeit legt, kann es nicht anders sein als das die Punkte wieder gutgeschrieben werden! Dann wäre man durch und der Klassenerhalt gesichert. Daneben darf man hoffen, dass einige der Ausfälle wieder dabei sein können. Wir drücken die Daumen.