Start
A1 gewinnt den Kreispokal! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 17. Mai 2016 um 15:29 Uhr

A1 gewinnt den Kreispokal gegen den TSV Pansdorf

Nachdem unsere C1 am Vormittag bereits als Pokalsieger feststand, trat am Nachmittag die A1 von Eddy Schultz, Stefan Lunau und Martin Rumpel im Endspiel gegen den Ligakonkurrenten TSV Pansdorf an. Die A-Junioren der SG Eutin/Malente haben ebenso wie die C1 nach einem umjubelten 2:1 (0:0)-Sieg über den TSV den Kreispokal gewonnen! In dem Spiel im Lensahner Jahnstadion zeigte unser Nachwuchs gleich, dass er das Spiel gewinnen wollte. So hatte man bereits nach drei Minuten die Riesenchance zum Führungstreffer. Nach einer gelungenen Kombination konnte Marvin Obenaus im Strafraum nur mit unfairen Mitteln gestoppt werden, so dass der sehr gute Schiedsrichter Hannes Krampe auf Strafstoß entschied. Ein Fall für Kapitän Lukas Schultz, der den TSV-Keeper überlisten wollte und in die Tormitte zielte. Dieser blieb aber stehen und konnte so parieren. Nach dieser Aktion entwickelte sich im ersten Durchgang eine offene Partie, in der Pansdorf kämpferisch gegenhielt, wenngleich die SG spielerisch die besseren Mittel hatte. Die TSV-Kicker, die mit großem Anhang mit dem Bus angereist waren, waren richtig heiß, dem VL-Tabellenführer ein Bein zu stellen, wurde das Spiel doch von ihrem Coach auch zum „Spiel des Lebens“ hochstilisiert. Dies war es für unseren Nachwuchs sicher nicht, denn der hat noch ganz andere Ziele. Auf dem Weg zu diesen wollte man den Pokal aber unbedingt mitnehmen. Allerdings hatten beide Mannschaften im ersten Durchgang kaum mehr zwingende Torchancen. Nach weitgehend ausgeglichener erster Hälfte besaß die SG Eutin/ Malente im zweiten Durchgang aber schon die größeren Spielanteile. Die SG erspielte sich nun ihre Möglichkeiten bei schwindenden Kräften des TSV, der bis dahin einen super Kampf geboten hat – angefeuert von der Bank, die aber mitunter den Fairplaygedanken etwas zu kurz kommen ließ. Aber entweder scheiterte man an TSV-Keeper Tobias Zander oder ein TSV-Abwehrspieler war noch mit einem Bein dazwischen. Allerdings spielte die SG etwas zu viel durch die Mitte. Ging es über die Außen, war die Schultz-Elf brandgefährlich. Der TSV agierte ein wenig unglücklich im Spielaufbau. So dauerte es bis zur 80. Spielminute, ehe Joker Fatlind Zymberi das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0 für die SG Eutin/ Malente erzielte. Nach dem ersten TSV-Eckball köpfte Jannes Gregersen zum 1:1 ein (84.). Da wurde es noch einmal spannend. Kurz vor dem Schlusspfiff erzielte Marvin Obenaus, der seine Leistung damit krönte, den umjubelten Siegtreffer für die SG (88.), die im Anschluss ausgelassen feierte und den von Sönke Utke aus Oldenburg gestifteten Pokal und die Medaillen entgegen nahm vom Kreisjugendobmann Burkhard Glaser und Klaus Bischoff. Im Anschluss fuhr das gesamte Team mit Anhang zum Griechen zum Essen und zur Pokalfeier! Herzlichen Glückwunsch, Jungs!